Bundesliga-freies Wochenende? Ab in die Großsporthalle!

Von Karla Dorffunk

Das nennt man dann wohl Timing – Passend zum Bundesliga-freien Wochenende führen die Schmucker Kicker Ihr traditionelles Hallenturnier für Freizeit- und Hobbymannschaften durch – Karla Dorffunk berichtet als Insider

Der Ultra-Bundesliga-Fan schaut kommendes Wochenende in die Röhre. Während die Liga pausiert und Jogi’s Truppe gegen die Niederlande ran muss, atmet der Kapitän der SK-Graupen Ragi durch. „Gottseidank, eine weitere Bayern-Niederlage verkrafte ich nicht“, so Ragi, einer der Urgesteine der Schmucker Kicker. „Das schönste ist, dass wir durch unser Turnier sogar Ebi sportlich animieren können“ so Ragi weiter – die „SK Graupen“ sind genau so Kult wie das Hallenturnier an sich, dass seit 2002 jedes Jahr jährlich ausgetragen wird. Zu den Graupen zählen verdiente Mitglieder, die sich anlässlich des Turniers zusammenraufen um an alte gute Zeiten zu erinnern – die Insider dürfen sich daher nicht nur auf Volkmann freuen, sondern auch auf Florian , Paddy , Christian Alberto , Alex , Martin und viele mehr. „Wir trauen Ihnen einen 3. Platz zu“, so Präsident Sascha , „allerdings beim Metercup“ schmunzelt er.
Der Metercup, der eh und je den geselligen Teil des Hobbyturniers auszeichnet und vor allem die Männer hinter der Theke ins Schwitzen bringt, findet parallel zum Sportlichen Geschehen statt. Dessen Sieger freut sich über einen gravierten 2-Liter Stiefel – „wir sind definitiv heiss“, so Peter Ehrenspielführer der Hessenauer Kerweborsch. Insider rechnen mit einem Kopf-an-Kopf-Rennen mit der Spielgemeinschaft KB/AKB Trebur um Kerwevadder Jens .
Den kreativsten Namen beweist die Mannschaft „Alle Mannschaften zur Turnierleitung Bitte“, denen durchaus sportlich ein Einzug ins Halbfinale zugetraut wird – auch der FC Biercelona glänzt mit Kreativität. Insgesamt kämpfen zwölf Teams um Ruhm und Ehre, das Eröffnungsspiel um 10h bestreiten zwei ehemalige Hobbyrundenteams: die Rheinhessen Kicker treffen auf den 1. FC Trunkenstadt.
„Wir wünschen uns spannende, faire Spiele – und einen guten Besuch des Turniers“, so Sascha, der an diesem Tage mit Manuel die Turnierleitung inne hat. „Da steckt schon viel Herzblut in der Organisation des Turniers“, unterstreicht Manuel.
Wenn dann um 18.45h das Endspiel angepfiffen wird um den Sieger des Hallenturniers 2018 zu ermitteln ist immer noch genügend Zeit sich Jogi’s Buben anzusehen – eben ein echter Männer-Tag – Fußball, Fußball, Fußball…