„Kango unchained“ – Auswärtssieg beim Meister

Spielbericht: VfR Kickers Groß-Gerau – Schmucker Kicker 3:4 (0:2)

Kango unchained – Auswärtssieg beim Meister

Am dritten Spieltag stand für die Schmucker Kicker erneut eine schwere Aufgabe auf dem Programm. Es ging Auswärts gegen den amtierenden Meister der Hobbyrunde, die VFR Kickers aus Gross-Gerau.

Beide Teams standen vor dem Spieltag ein wenig unter Druck um den Anschluss an die Spitze und die Playoffplätze nicht zu verpassen.

Daher waren wir hochmotiviert die drei Punkte mit zurück an den Schwarzbach zu nehmen.

Das Spiel ging gut los, Groß-Gerau ließ uns in Ruhe das Spiel aufbauen, angelaufen wurde erst ab der Mittellinie. So konnten wir schnell verdient mit 1:0 in Führung gehen, Torschütze war unsere Nr. 6 Kango, der sein zweites Pflichtspiel absolvierte.

Offenbar ein wenig beeindruckt vom konzentrieren Spiel der Schmucker Kicker ließ Groß-Gerau uns weiterhin gewähren, so erhöhte Kango nach einem Abpraller auf 2:0. Er schien wie entfesselt.

Die Gross-Gerauer kamen anschließend besser in die Partie, konnten allerdings vor der Pause nichts mehr am Ergebnis ändern.

Coach Dosch warnte alle in der zweiten Halbzeit hellwach zu sein. Leider erwischten wir trotzdem einen unglücklichen Start, einen Ball der bereits bei unseren Verteidigern war wurde uns wieder abgeluchst und durch ein schönes Dribbling ließ der Gross-Gerauer Stürmer unserem Keeper Maik keine Chance, 2:1.

Durch den Anschlusstreffer motiviert pressten die Gastgeber uns immer mehr hinten rein, so fiel kurz darauf der Ausgleichstreffer zum 2:2.

Das Spiel schien zu kippen, da sich nach und nach die Reihen der Schmucker Kicker verletzungsbedingt ausdünnten: Kay, Marcus, Kango und selbst der eingewechwelte Coach Dosch (verletze sich beim Ballholen an der Eckfahne durch Ausrutschen auf nassem Laub).

So hatten wir Glück, dass unser Keeper Maik „die Katze“ viele gute Torchancen vereitelte und so kams wie es im Fussball oft passiert:
Gross-Gerau macht die Dinger nicht, wir kamen durch Freddy einmal wieder vors Tor, einen von der Grundlinie sehr hart hereingebrachten Ball konnte einer der Hausherren nur noch ins eigene Netz klären –
3:2 für die Schmucker!

Nun begann ein Sturmlauf der Gastgeber der auch aufgrund unseren Verletzungen schwer zu stoppen schien….
Ball um Ball wurde geklärt, gehalten oder auch durch Fortuna vor dem Einschlag ins Treburer Tor verhindert.

Riesen Kompliment an unseren Keeper Maik, der seinem Spitznamen „die Katze“ alle Ehre machte. Die Schlussphase wurde immer Körperbetonter und die Kräfte schwanden auf beiden Seiten, einer der Gross-Gerauer fasste sich nochmal ein Herz und zog außerhalb des 16ers ab, dieser Schuss wurde abgefälscht, der Ball zappelte im Netz zum 3:3…

Nun darauf bedacht den Punkt aus Gross-Gerau mitzunehmen mobilisierten wir nochmal alle Kräfte um dagegen zu halten, denn der Meister wollte den K.o. und die drei Punkte.

Einen Nadelstich hatten wir noch zu bieten, bereits in der Nachspielzeit wurde Kango in der Hälfte der Gross-Gerauer gefoult, der verletze Coach Dosch wechselte nochmal unseren angeschlagenen Goalgetter Marcus ein für den „lucky Punch“.

Der Freistoß wurde von Matthias einfach hart in den 16er gebolzt, den Abpraller verwandelte der eben eingewechselte Marcus zum 4:3!

Kurz darauf Pfiff Schiri Legende Heinz Osterod das Spiel ab. Der erste hart erkämpfte Saisonsieg war perfekt, und das auch noch beim Meister!

Es spielten : Maik – Sven, Marvin, Tobi, Christian – Kay, Matthias, Janik, Marcus – Freddy, Kango

Tore : Kango 2x, Eigentor , Marcus