Finale – oooohoooo!

Schmucker Kicker ziehen nach wahrem Pokalfight ins Endspiel ein!

Schmucker Kicker Trebur – Scheunenkicker Nauheim 3:2 (0:2)

Es war 12:37 Uhr, hängende Köpfe und eine Mannschaft die verdient mit 0:2 Rückstand in die Pause ging. Es bedurfte klarer Worte und einer raffinierten Systemumstellung um ins Pokalendspiel der Hobbyteams des Kreises Groß-Gerau einzuziehen.

Im Pokalfinale am 1.5. in Büttelborn, im Rahmen aller Kreispokalendspiele, geht es dann gegen den Dauerrivalen der letzten Jahre Dynamo Darmstadt um den Pokalsieg.
 Doch zurück zum Spiel:

Die Schmucker Kicker waren in der 1. Halbzeit zu passiv, die Körpersprache stimmte nicht. Und so machten es die Jungs aus Nauheim richtig gut. Sie ließen den Ball laufen, kombinierten und kamen zu Chancen die sie zu einer verdienten 2:0 Pausenführung zu nutzen wussten.

Dann kamen klare Worte von Capitano und Coauch zur Pause und eine Umstellung hin zum Libero mit offensiven Außenverteidigern, zwei offensiven Mittelfeldspielern und einem Stoßstürmer.

Die Körpersprache war eine ganz andere: Der Gegner wurde zugestellt und wusste nicht wie er darauf reagieren sollte. Folgerichtig wurde der Spielverlauf auf den Kopf gestellt.  Es dominiteren nur noch die 98er, die nun zu Chancen kamen und nach einem Eckball von Sascha per Kopfballtreffer von Marcus den Anschluss fanden.

Es dauerte nicht lange und der verdiente Ausgleich konnte markiert werden, erneut durch unseren Vollstrecker Nummer 1 Marcus. Die Jungs aus Nauheim versuchten nun ein wenig mehr, waren aber sichtlich beeindruckt von den 98ern. In der 2. Halbzeit sah man nur noch eine Nauheimer Chance, die Keeper Andi durch gutes Antizipieren vereiteln konnte.

Als die letzten vier Minuten angebrochen waren, fasste sich Kay ein Herz und konnte durch seine dynamische Art auf rechts durchbrechen und in die Mitte des Strafraums querlegen, wo natürlich Markus stand. Sein Schuss war hart und platziert, so dass der Keeper der Nauheimer aus kurzer Distanz chancenlos war und sich samt Ball im eigenen Netz wiederfand.

Der Jubel war riesig in der Schwarzbach-Arena!
 Auch wenn der Gegner nun noch einmal alles noch vorne warf, gelang Ihm nichts mehr Nennenswertes. Schluss, Aus, Ende – der Sieg der Schmucker Kicker und der Einzug ins Endspiel waren perfekt!

Bei den 98er gefielen heute neben dem Hattrick Torschützen Marcus vor allem auch Marvin, der sich als spielstarker Libero mit viel Einsatz und einem cleveren Spiel präsentierte. 
Das erinnerte stark an die Höchstform des Weltfussballers und Weltmeisters von 1990: Lothar Matthäus.

„Das war Moral pur! Es ist nicht selbstverständlich einen 0:2 Rückstand zu drehen. Ich bin wirklich stolz auf das Team und freue mich ausgerechnet im Jubiläumsjahr auf ein echtes Highlight am 1.5 in Büttelborn.“ so der Präsi Sascha.
Es spielten: Andy – Micha, Marvin Matthäus, Christian, Marcel G. – Marcel M., Sascha (C), Matze, Tobi, Jürgen, Manu – Marcus, Kay
Spielfilm: 0:1 (15.), 0:2 (28.) – Pause – 1:2 Marcus (45.), 2:2 Marcus (55.), Marcus (66.)